AlpenBike Cup Oberammergau 2011

Nach meinem Ausflug in die Ultral Trail Laufwelt dachte ich mir ich könnte vor dem Tannheimer Rennradmarathon noch ein MTB Rennen fahren. So fuhr ich am Samstag schnell nach Oberammergau und holte mir ein Nummerntaferl fürs Rennen.

Der Wetterbericht sagte für Sonntag bis in den Nachmittag hinein sonniges Wetter voraus. Allerdings ging in den frühen Morgenstunden ein heftiges Gewitter mit Starkregen nieder. Aber es riss auf und die Sonne strahlte von einem Blauen Himmel.

Ich traf genügend alte Bekannte wieder die mich schon etwas vermisst haben. Na ja dachte ich mal schauen wie es läuft mit dem wenigen Mtb Kilometern.

Punkt 9.30 Uhr gings los und ich reihte mich erst mal ein. Da die Strecke mit 55km und 1780hm nicht gerade lang war wurde ganz schön Tempo gebolzt. Die Streckenführung war etwas modifiziert worden und so fuhren wir auf einem nassen Wiesenweg Richtung Altenau. Wäre nicht so schlimmgewesen wenn nicht einige schmale Passagen das Feld etwas bremsten und einen kleinen Stau verursachten. Danach wurde es erst mal Bergig .Über die Rodelbahn und einen anschliesenden Forstweg der durch den Regen recht rutschig war .Dann Hoch zum Pürschling mit seinen Hammerrampen .Der Kofelsteig war sehr schön zu fahren solange man links keinen Blick riskiert da geht nämlich abwärts. Die Abfahrt über die Kolbensattel Hütte klappte wunderbar. Ich konnte das erste mal oben die Linkskehre fahren. Rennradfahren macht doch nicht die Fahrtechnik kaputt   Über die Kreuzigungsgruppe durch den Ort hoch zur Soilasalm .Dann den Ruppigen Trail runter zur Forstrasse und weiter zum Aiple . Die Einfahrt in den Weg runter vom Aiple war so was von weich und ausgewaschen das ich mich fast langmachte. Weiter hoch zum Aufacker .Langsam merkte ich doch das mir etwas Rennhärte fehlt.Trotzdem zog ich durch. Nun war eigentlich nur noch die Hölle zu meistern . Da ich in der Einfahrt schon fast am Boden lag zog ich die Schiebevariante vor. Man verliert nicht sehr viel. Nur wenn Man sich in der Hölle flachlegt dann kann man sich ganz bös weh tun. Nun nur noch über ein paar Buckel wieder Richtung Oberammergau und es war geschafft .  Platz 20 bei den Masters   85 Gesamt.

 


22.7.11 18:37

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen