Ski Trail 2011 Tannheimer Tal,Tirol

Nach dem die Vorbereitung für die Langlaufsaison alles andere als gut war. Sturz beim Skiroller Training in den Acker.Komplette Linke Seite geprellt. An Training war 4 Wochen lang nicht zudenken.

 

So stand Ende Januar der SkiTrail in Tannheim an. Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite. Die Temperaturen waren bei -12° zum Start .Ich war etwas nervös wie die Form nach der Vorbereitung sein würde. Punkt 9.30Uhr der Startschuss .Ich stand in der vordersten Startgruppe. Was nicht zu meinem Vorteil war jemand Strauchelte fiel mir genau in den Stock. Stockbruch in der Startphase nicht prikelnd, weil ich hatte niemand mit einem  neuen Stock an der Strecke stehen. Ein Glück das ich gleich neben der Strecke geparkt habe. Zum Auto neue Stöcke raus Kaputte rein und dann dem Feld hinterher. Ich hatte ja 55km und 680hm Zeit nach vorne zu Laufen. Ab diesem Zeitpunkt hat mich niemand mehr überholt.Zum Oberjoch rauf lief gut Platz um  Platz lief ich nach vorne . Das Wetter war genial die Temperaturen Bewegten sich im angenehmen Minus Bereich. Nur der Schnee war etwas Stumpf.Mein Ski lief aber recht gut.Im Bereich des Haldensee wurde Mangels Tragfähigkeit des Eises, eine Doppelstockspur gezogen. So geriet dass Überholen der 35km Läufer , auf die ich mitlerweile aufgelaufen war zum Langlaufroulette.Ich lief mein Tempo weiter bis zum Anstieg zum Wiesle noch mal rauf und dann die lange Schleife ins Ziel. Ein Top 100 Ergebniss habe ich knapp verpasst Platz 104.Im Anbetracht der Tatsache ,dass ich von ganz hinten nach vorne gelaufen bin kann ich nur sagen die Form passt.Da können der Ganghofer Lauf in der Leutasch und der Engadiner Skimarathon als Höhepunkt kommen.


16.2.11 18:54

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen